lundi, 18 octobre 2021 
I 19:00 h I Festsaal

„We fight every crisis!?!“
Jugendlicher Klima-Aktivismus im Dialog mit Jugendforschung und pädagogischer Jugendarbeit

ÖFG Peaceful Change Panel Discussion

Begrüßung und Moderation:
Markus Kornprobst
Diplomatische Akademie Wien

Impuls-Statement „We fight every crisis!?!“ - Unaufhaltbar durch die Pandemie?:
Gerit Götzenbrucker
Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Universität Wien

Diskutant*innen:
Sarah Baumgartner
VERDE Schüler*innenorganisation
Beate Großegger
Institut für Jugendkulturforschung
Christian Holzhacker
Verein WienerJugendzentren
Leo Zirwes
Fridays for Future

Dieser Event wird auch live gestreamt auf https://www.facebook.com/DiplomatischeAkademieWien/live/
Wenn Sie eine Frage stellen möchten, posten Sie bitte einen Kommentar auf unserer Facebookseite.

Zum Thema:
Aktuell drücken Jugendliche, friedvoll Protestierende beispielsweise im Rahmen der „Fridays for Future“ Bewegung ihre Wünsche nach gesellschaftlicher Veränderung in unterschiedlichen Protestformen aus:  sie werben in (global vernetzten) Großkundgebungen und auch während der Corona-krisenbedingten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen mit Protesten in Social Media und kreativen Aktionen für Klima-Gerechtigkeit. Dieses Engagement wird jedoch nicht von allen Jugendlichen gleichermaßen wahrgenommen oder aktiv geteilt, eher von städtischen, bildungsbürgerlichen Milieus getragen. Dies wirft die Frage auf, wie die Klimagerechtigkeitsbewegung sich vernetzt, mit anderen Jungen ins Gespräch kommt und wie diese Jugendlichen in den von ihren eigenen Veränderungswünschen geprägten Lebenswelten diese Bewegung wahrnehmen.
Die Diskussionsveranstaltung bringt unterschiedliche Visionen und Standpunkte in den Dialog: Wie argumentieren die Klimagerechtigkeitsbewegung, die politische Bildungswissenschaft, die Jugendforschung und die Sozialarbeitspraxis/pädagogische Jugendarbeit?

Partner: ÖFG / UNIVIE